Impulse Singapur

November 2007

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

 

bereit s se i t de m 12. Ok t obe r e r stra hl t die Se rango o n Ro ad i m Ze ntrum Little Indias im L ic hte r glan z. Die farbenprächtig e De ko r ation kün d i gt ein e der bed eu t este n i n disc he n F estlichke i t en in S i ngapur a n: Dee pa val i, das Fes t d er Lichter. Licht hat i m hin duis t i sch em G l au ben eine hohe symbo l i sch e Bede utung . Re l i giös es Ziel v ieler Hindus i st e s, mit dem unp ersönlichen Brahman , dem u nvergäng lichen Lich t h i nter de r materielle n Sch öpfu ng, eins z u werden.

Im religiösen Alltag stehen aber o ft auc h pra gma tisc he re Ü be r legung en im Vorderg rund, wobei die Anhän ger de s Hinduismu s um materielle r Segnu ngen willen vers c hie de nst e Götter verehren. Die s s pie l t auc h be i d em i m m er kurz vor dem Deepavali-Fest sta ttfindenden Thimit hi-Ritua l eine Rolle . Nicht s elten steht bei d i ese m Gang über he i ße Kohlen be i d en G l äubigen di e Hoffn u ng n ach de r E r f ül l u ng eines be stimm t en Wunsches im Vordergru nd. Lese n Sie hie rzu me hr i n den b eid en A rtik eln z u d i esen Fe i erlic hk eiten .

D er Wald oder einzelne Baumarten haben nicht nur für die Deutschen eine besondere kulturelle Bedeutung. Auch in anderen Kulturen haben sie eine spezielle Symbolik. In den budd histisch gep rägten Gesell schaften spielt der Bodhi Baum eine herausragende Rolle. Unter einem solchen Baum erlangte d er historisch e Siddha rta Gautama (später als Buddha bezeich net), nach sieben Tag en Meditation, vor etwa 2.500 Jahren seine Erleuchtung. Seitdem steht diese Ba umart als Symbol für Buddha. In Singapur g ibt es v ier Bäume dies er Art, di e mittlerweile alle den Status eines „Heritage Tree“ genießen. Ein weiterer Baum, der älteste und größte dieser Art auf der Insel, v er fügt allerdings nicht über diesen schutzgewähre nden Status und soll nun demnächst geplanten Baumaßnahmen zum Opfer fallen. Mehr zur Geschichte dieses besonderen Baumes finden Sie im Beitrag „Gester n, heute, morgen – Anfang und Ende eines alten Bodhi Baums“.

U nd wis sen S ie wo Singapurs ältes te Sk ulp tur ste ht? Impu l se-Mitarb eiterin Petra Hurlebu sch ha t sich au f die Suc he begeben und mehr ü be r einige der e ntlang der O rchard R oad so wie am und in der Nähe de s Sing ap ore R i ver s t eh en den Skulpturen in E rfa hrun g gebr acht. Es komm t eine bea chtliche Vie l fa l t zum Vorschein. We r ke loka l er Künstler sind dort g en au so zu fin de n wie die von internationa l beka nnten Persön l i chkei t en erschaffenen Werke , wie etwa die Skulp tur „H oma ge t o Newto n“ von Salvador Dali. Las sen Sie sich durch dies en Beitrag zu ein er e i ge nen Ent - d ec ku ngstour inspirieren – es lo hnt sic h! .

Mit he r zlichen Grüß en ,

Hei ko Sc hul ze
E ditor





 

 

 

You are here: Home Archiv 2007 November 2007